Neue Wege der Bürgerbeteiligung im 19. Stadtbezirk

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

 

München verändert sich – vor allem wegen seines dramatischen Wachstums. Viele Weichen müssen daher jetzt richtig gestellt werden. Das geht nur, wenn darüber ein sachlicher Dialog zwischen Bürgern und Stadt geführt wird – kontinuierlich und nicht nur alle 4 bis 6 Jahre anlässlich von Wahlen. Sonst droht die Entfremdung der Bürger von Ihrer Stadt. Und das können wir uns in München nicht leisten!

 

Dieses Thema beschäftigt mich seit einigen Jahren und ich glaube, dass wir in München den Dialog zwischen Bürgern und Stadt beleben und zu einer neuen Kultur der Bürgerbeteiligung kommen müssen. Weil ich mir wünsche, dass unser Stadtbezirk sich hierbei eine Vorreiterrolle erarbeitet, habe ich in den letzten Monaten versucht, mit einigen Initiativen neue Wege in der Bürgerbeteiligung zu gehen.

 

Die Gründung des Forum 19 zusammen mit den aktiven Bürgerinitiativen in unserem Stadtbezirk ist einer dieser Wege: Durch den regelmäßigen, strukturierten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern über wichtige Themen in unserem Stadtbezirk möchten Georg Eisenreich (als Stimmkreisabgeordneter) und ich (als örtlich zuständiger Stadtrat) den unmittelbar von der Stadtpolitik Betroffenen stärker als bisher eine Stimme geben.

Wir möchten Sie ermutigen: Bringen Sie sich ein mit Ihren Themen!

 

Herzlichst

Ihr

 

Michael Kuffer

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Forum 19

Aktuelles

Ergebnisse des Bürgerworkshops

am 23. Januar 2014

"Droht unserem Viertel der Infarkt?"

 

sind ausgewertet und online.

 

Hier.

 

 

Facebook